Dank an die Einsatzkräfte

Wie zuletzt berichtet, blieb auch die Marktgemeinde Bromberg von den schweren Unwettern der vergangenen Tage nicht verschont. Zahlreiche Häuser und Firmengelände, aber auch Straßen und Bachläufe wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, um teils unter schwierigsten Bedingungen die Wasser-, Schlamm- und Geröllmassen zu beseitigen.

Wenn man in den Bezirk Neunkirchen schaut, waren die Auswirkungen bei uns im Vergleich relativ gering. Trotzdem ist es für jeden Einzelnen, der betroffen ist, eine bittere und schwierige Situation.

Die insgesamt sieben im Gemeindegebiet eingesetzten Feuerwehren haben alles getan, um die Betroffenen dabei zu unterstützen, die Schäden zu beseitigen. Über fragwürdige Aussagen Einzelner kann man hier nur den Kopf schütteln. Ich denke, der überwiegende Teil der Bevölkerung hat die Hilfe dankend angenommen.

Alleine die Feuerwehr Bromberg, deren Einsatzgebiet nicht so schwer betroffen war, wie das der FF Oberschlatten, leistete in diesen vier Tagen 166 Einsatzstunden und weitere 34 Stunden für die anschließende Wartung und Reinigung der eigenen Fahrzeuge, Geräte und Einsatzbekleidung.

In diesem Sinne möchte ich mich besonders bei meinen Kameraden bedanken, die in den letzten Tagen freiwillig und unentgeltlich für die Bevölkerung im Einsatz standen.

Der Feuerwehrkommandant
Lukas Weninger, OBI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*