Unfall mit Personenschaden

Datum: 12. März 2016 um 3:48
Alarmierungsart: Sirenenalarm
Dauer: 1 Stunde 27 Minuten
Einsatzart: Technische Einsätze
Einsatzort: Schlatten
Einsatzleiter: OBI Lukas Weninger
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: KLFA, TLFA 4000
Weitere Kräfte: FF Hochwolkersdorf, FF Oberschlatten, FF Schlag, FF Wiesmath, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

UnfallfahrzeugIn der Nacht von 11. auf 12. März 2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bromberg bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage zu einem Unfall mit Personenschaden alarmiert. Diesmal war der Einsatzort eine „amtsbekannte“ Kurve in Schlatten, bei der es schon öfter zu Unfällen kam.

Das Bild, das uns beim Eintreffen an der Einsatzstelle bot, war folgende: ein PKW ist in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gegen eine Betoneinfassung geprallt. Der Fahrer befand sich noch im Auto, war aber ansprechbar und wurde bereits von einem First Responder des Roten Kreuzes betreut. Erste Befürchtungen, es befände sich ein Kleinkind im Fahrzeug (auf der Beifahrerseite war ein Kindersitz angebracht), bestätigten sich zum Glück nicht. Am Fahrzeug selbst entstand ein erheblicher Sachschaden.

Der Lenker konnte ohne technisches Gerät aus dem Auto befreit werden und wurde vom eintreffenden Notarztteam versorgt, ehe er von der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW mittels Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges geborgen und anschließend auf einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt. Schließlich wurde noch mit Besen und HD-Rohr die Fahrbahn gereinigt bevor wir wieder ins Gerätehaus einrücken konnten.

Fotos