Heftiger Gewittersturm über Bromberg

Datum: 10. August 2017 um 21:42
Alarmierungsart: Sirenenalarm
Dauer: 1 Stunde 23 Minuten
Einsatzart: Technische Einsätze
Einsatzort: Bromberg
Einsatzleiter: OBI Lukas Weninger
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge: KLFA, TLFA 4000
Weitere Kräfte: FF Oberschlatten


Einsatzbericht:

Gewittersturm - Dach liegt im Garten des NachbarhausesDie heftigen Stürme, die in der Nacht von 10. auf 11. August den gesamten Osten Österreichs heimsuchten, machten auch vor Bromberg keinen Halt. Gegen 21:30 Uhr wurde der Gewittersturm auch über unserem Gemeindegebiet so heftig, dass zahlreiche Bäume entwurzelt oder abgebrochen wurden. Sogar ein Hausdach wurde Opfer des Sturmes.

Um 21:42 Uhr heulten in Bromberg und Oberschlatten die Sirenen. Autofahrer, die aufgrund eines umgestürzten Baumes auf der Straße Richtung Schlatten nicht weiterfahren konnten, verständigten umgehend die Feuerwehr. Dies sollte jedoch nicht die einzige Einsatzadresse in dieser Nacht bleiben. Schon bei der Fahrt zum Feuerwehrhaus mussten einige Kameraden bereits einige Hürden überwinden. In weiterer Folge kamen wir bei der Anfahrt zum eigentlichen Einsatzort bei den ersten umgestürzten Bäumen, die teilweise die Fahrbahn blockierten, vorbei.

Nachdem der erste Einsatz abgearbeitet war und die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte, entschied man sich, sich aufzuteilen um das gesamte Gemeindegebiet abzufahren und die Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien.

Während die Feuerwehr Oberschlatten ihren Einsatzbereich kontrollierte, fuhren wir unseren Bereich ab. Mit zwei Motorsägen und Straßenbesen ausgerüstet, mussten wir neben einigen Bäumen Richtung Schlatten noch einen Baum Richtung Dreibuchen und einen zwischen Forst und Stupfenreith von der Straße entfernen.

Straße gesperrt

Ganz schlimm hat es das „Breitenbucher Straßl“ erwischt. Aufgrund zahlreicher entwurzelter und abgebrochener Bäume musste die Straße zwischen Breitenbuch und Erlacher Au bis zum nächsten Tag komplett gesperrt werden.

Gewittersturm fegt Dach in Nachbargarten

Besonders heftig fegte der Gewittersturm über die neue Siedlung am Panoramaweg. Hier wurde die Dachhaut eines Einfamilienhauses samt äußerer Schalung aus der Verankerung gerissen. Es landete im Garten des Nachbarhauses, an dessen Fassade auch Schäden dadurch entstanden sind.

Nachdem alle Einsatzstellen abgearbeitet waren, konnten wir kurz nach 23 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Am nächsten Tag wurden wir noch telefonisch von einer Privatperson in Schweißenbach verständigt, wo ein Nussbaum auf einen Hühnerstall gestürzt ist. Hier rückten nochmals drei Mitglieder aus, um den Baum zu entfernen.

Fotos

Berichte und Fotos von weiteren Feuerwehreinsätzen wegen dem Gewittersturm finden Sie auf der Homepage des BFKDO Wiener Neustadt.